U19 Rückspiel in Frankfurt am 27.05.2018

Keine Flagge? Wo sind denn die Flaggen?

Bei schwülheißem Wetter traf heute die U19 der BK Thunderbirds in Frankfurt auf das Team der Frankfurt Universe.
Von Beginn an dominierten die Donnervögel die Begegnung. Für Irritationen sorgte jedoch das wurffreudige Schiedsrichterteam, das bei nahezu jedem Spielzug sämtliche verfügbaren gelben Flaggen auf dem Platz verteilte. ‚Holding‘ und ‚Block in the back' waren die meist geahndeten Fouls der BKT. Dabei war die Partie von beiden Seiten durchaus fair. Und so war die Verwirrung groß als dann keine Flagge flog und der Headcoach Jochen Schmitt einforderte: „Wo sind denn die Flaggen?“
Unterdessen forderten die schweißtreibenden Temperaturen bei beiden Teams ihren Tribut und zehrten an den Kräften der Spieler.
Ungeachtet dessen sahen die Zuschauer tolle Laufspielszenen und Touchdowns der Thunderbirds, die zum Halbzeitstand von 35:0 führten.
Gleich nach Beginn der zweiten Spielhälfte erzielten die Bad Kreuznacher den nächsten Touchdown plus Zusatzpunkt. Von da ab lief die ‚Mercy Rule‘. Das heißt, dass bei deutlicher Überlegenheit eines Teams (es führt mit 36 Punkten Vorsprung) das Spiel unter ‚Running Time‘ (die Spieluhr wird nicht mehr angehalten) beendet wird.
Endstand der Partie 42:0.
Damit beenden die BK Thunderbirds als Gruppensieger die Qualifikationsphase und bestreiten am 9.6.2018 das Halbfinale gegen die Marburg Mercenaries zuhause im Salinental.

Petra Born

Posted in Allgemein.